Oberfränkische Meisterschaft am 05.12.15 für 2016

                     

                          3  x  Gold

Von links - Sven Taubald und Stefanos Katsota


Die am 05.12. stattgefundene "Oberfränkische Meisterschaft" in Karate hat für die Gefreeser Karatekas eine ganz besondere Bedeutung.

Dieses Jahr ging es nicht um große Erfolge und glänzendes Edelmetall. Heuer ging es nur um das Sammeln von Erfahrungen.

Tatsächlich war bei dieser Meisterschaft ein totales Newcomer-Team am Start.
Für alle war es die erste Meisterschaft in diesem Stil. Desto erfreulicher waren die durchgehend guten Leistungen der Neulinge.

Besonders hervorzuheben ist hier unser Schüler Stefanos Katsota der sich
im Kumite (freier Kampf) in seiner Klasse den ersten Platz erkämpfte.
Mit  einem ruhigen Auge, schnellen Reaktionen und fabelhaften Techniken war es für
ihn kein Problem sich die Goldmedaille zu sichern.

Als einziger erfahrener Kämpfer ging Sven Taubald an den Start.
Wie auch in den Jahren vorher gewann er auch in diesem Jahr wieder die Goldmedaille im Kumite (freier Kampf) sowie in Kata (Kampf gegen imaginäre Gegner).
Mit seinen blitzschnellen und sauberen Techniken ging es bei ihm im Kumite
sowie in der Kata zur Sache, sodass alle Konkurrenten das Nachsehen hatten.

Dies zeigt, dass unserem Dojo mit seiner Jugend goldene Zeiten bevorstehen.

Bayerische Meisterschaft 2015

Zwei Medaillen bei bayerischer Karatemeisterschaft für Gefrees: (von links)
Sven Taubald und Roland Zähringer

 

 

Am 28. Februar und ersten März 2015 fand im niederbayerischen Pfarrkirchen die bayerische Meisterschaft im Karate statt. Das Karatedojo Gefrees war, wie auch in den vergangenen Jahren, durch Roland Zähringer und Sven Taubald vertreten. Sven Taubald, der bei den ,,Junioren“ in der Disziplin Kata (Kampfvorführung gegen mehrere imaginäre Gegner) am Vormittag leider vorzeitig ausschied, konnte sich am Nachmittag in der Disziplin Kumite (freier Kampf) in der Altersklasse U18 -68kg trotz des hohen Niveaus in seiner Gruppe bis aufs Podest vorkämpfen und einen dritten Platz nach Gefrees holen. Roland Zähringer gelang dann am Sonntag sogar der Einzug ins Finale, ebenfalls in der Disziplin Kumite. Nach einem klaren Sieg im Halbfinale musste er sich im Finale knapp geschlagen geben und wurde wie schon im Vorjahr bayerischer Vizemeister. Die Bilanz dieser Landesmeisterschaft lässt den Gefreeser Karatesport mit Optimismus in die Zukunft blicken.

 

Oberfränkische Meisterschaft 2015

 

Am 13. Dezember 2014 fand in Münchberg die Oberfränkische Meisterschaft in Karate statt.

Hierbei kamen Athleten aus ganz Oberfranken. Unter den 170 Teilnehmern fanden sich auch fünf Gefreeser Sportler, um sich in den Disziplinen Kata, die älteste und elementarste Übungsform der Japanischen Kampfkunst, und in Kumite zu messen. Im Nachhinein können wir sagen dass die Gefreeser Karatekas die Ausführung ihrer Katas genauestens beherrschen, und alle unsere Erwartungen an die jungen Karateka mehr als erfüllt wurden. Bereits am Vormittag musste sich unsere Jüngste, Eva John deren erste Meisterschaft es war, in der Altersklasse U13 Schüler stellen. Mit voller Überzeugung und Selbstvertrauen zeigte sie ihre Katas und wurde dafür mit einem wirklich tollen dritten Platz belohnt.

Auch Maren Reinel, die in der Gruppe Kata Jugend U16 startete, zeigte eine überaus tolle Leistung und erreichte das Finale. Sie musste sich knapp geschlagen geben, sicherte sich jedoch einen sehr guten 2. Platz.

Am Nachmittag war Tatjana Rüger an der Reihe. Sie musste sich gegen eine stark besetzte Leistungsklasse Ü18 durchsetzen und verliert nur knapp die Chance ganz oben auf dem Treppchen zu stehen, freute sich dennoch über die Bronzemedaille und eine klasse Leistung.

Nicht zu vergessen ist Sven Taubald, der Goldjunge des Tages, der in der Disziplin Kata den Bezirkstitel nach Gefrees holte. Nach der Beendigung der Katawettkämpfe betrat Sven Taubald nochmals die Kampffläche, um den Bezirkstitel U18 in Kumite zu erringen. Nach Siegen gegen Bamberg im Halbfinale sowie gegen Forchheim im Finale konnte Sven die fünfte erfolgreiche Titelverteidigung in Folge feiern. Als letztes ging Roland Zähringer an den Start. Er bewies, dass auch er sich noch gegen die jungen 19-Jährigen in der Leistungsklasse durchsetzen kann und erreichte einen wohlverdienten 2.Platz.

Auch die Trainer können zufrieden feststellen, dass sie alles richtig gemacht haben und sich über sechs Medaillen bei nur fünf Starten freuen.

Die Ergebnisse dieser Bezirksmeisterschaft lassen die Trainer Joachim Ott und Helmut Wunderlich auf eine erfolgreiche und spannende Wettkampfsaison 2015 hoffen.